Immobilie renovieren

Tschüss alt. Hallo neu.

Das eigene Heim hegen und pflegen – das liegt in unserer Natur. Heutzutage geht es aber nicht mehr nur ums Erhalten der Bausubstanz, sondern auch um eine energetische Modernisierung und damit ums Energiesparen. Sie haben bereits Ideen, um Ihr persönliches Wohnglück perfekt zu machen? Gut. Dann fangen Sie sofort an und lassen Sie sich dabei von unserem Partner, der Bausparkasse Schwäbisch Hall, unterstützen.

Machen Sie den Immobilien-Check

Die eigenen vier Wände schöner und energieeffizienter machen

Neue Fenster, ein klimafreundliches Heizsystem, verbesserte Wärmedämmung oder ein barrierefreies Bad: Damit tragen Sie zum Klimaschutz bei und machen Ihre Immobilie zukunftsfähig. Unser Energiesparhaus zeigt Ihnen, mit welchen Kosten Sie ungefähr rechnen müssen.

Die angegebenen Werte beziehen sich auf ein Einfamilienhaus und sind grundsätzlich abhängig von den individuellen Gegebenheiten. Detaillierte Auskunft gibt das örtliche Handwerk. 

Lassen Sie sich zu Finanzierung und Fördermöglichkeiten von Ihrer Raiffeisenbank Bad Schussenried-Aulendorf eG oder den Heimatexperten von Schwäbisch Hall beraten.

Staatliche Fördermöglichkeiten – so attraktiv wie nie

Klimaschutzprogramm 2030

Wir haben die wichtigsten Fördermöglichkeiten für Sie zusammengestellt:

Zuschüsse des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

  • Bis zu 45 Prozent Investitionszuschuss für Einzelmaßnahmen, z. B. für neue Heizungstechnik auf Basis erneuerbarer Energien (Solarthermie, Wärmepumpen, Pelletheizung), Anlagentechnik, Dämmung der Gebäudehülle – maximal 60.000 Euro pro Wohneinheit
  • Bis zu 5.000 Euro für eine Vor-Ort-Energieberatung und Baubegleitung bei Ein- und Zweifamilienhäusern


Steuerliche Förderung1

  • Bis zu 40.000 Euro für energetische Maßnahmen (verteilt auf drei Jahre) für Dämmung, Erneuerung von Fenstern, Einbau digitaler Systeme – vorausgesetzt, das Gebäude ist älter als zehn Jahre
  • Bis zu 1.200 Euro pro Jahr für Handwerkerleistungen für Modernisierungsmaßnahmen


KfW-Kredite für Wohngebäude

  • Bis zu 150.000 Euro pro Wohneinheit für energetische Sanierung von Wohngebäuden sowie Planung und Baubegleitung durch Sachverständige/Experten


Riester-Förderung2

  • Für altersgerechten bzw. barrierereduzierenden Umbau, z. B. durch Entnahme von mindestens 6.000 Euro aus Riester-Vertrag innerhalb von drei Jahren


Wichtig:
Die steuerliche Förderung ist nicht mit KfW- und BAFA-Förderungen kombinierbar. Welche Förderungen für Sie in Frage kommen und was es rund um die Beantragung zu beachten gibt, erklären Ihnen gerne Ihre Berater bei der Raiffeisenbank Bad Schussenried-Aulendorf eG und die Heimatexperten von Schwäbisch Hall.

Die Finanzierung Ihrer Maßnahmen

Sorgenfrei finanzieren mit Schwäbisch Hall

Bei Schwäbisch Hall, einem der größten deutschen Baufinanzierer, können Sie aus verschiedenen Sofortfinanzierungsmodellen wählen und sichern sich so überzeugende Pluspunkte:

  • Bis zu 30.000 Euro Darlehen ohne Grundschuldeintrag für alle klassischen Modernisierungen3
  • Zusätzlicher Zinsvorteil4 bei energetischer Modernisierung
  • Konstante Raten bei einer wahlweisen Gesamtlaufzeit von 10, 15, oder 20 Jahren
  • Finanzierung ab 10.000 Euro
  • Kostenlose Sonderzahlungen möglich5
  • Riester-Förderung2 für altersgerechten bzw. barrierefreien Umbau


Tipp der Schwäbisch Hall:
Sorgen Sie mit einem Euro pro m2/Monat für die Instandhaltung Ihrer Immobilie vor.

  1. § 35 c EStG: Gesetz zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 im Steuerrecht
  2. Bei Berechtigung. Es gelten weitere Voraussetzungen.
  3. Nur bei den Tarifen FuchsKonstant 10, 15 und 20; ohne Riester-Förderung; ausgewählter Personenkreis; nur Eigentümer seit mindestens zwei Jahren, keine Neubauten (Ausnahme: Photovoltaik). Es gelten weitere Voraussetzungen.
  4. Zinsvorteile veränderbar; nur bei Tarif FuchsKonstant 10, 15 und 20. Es gelten weitere Voraussetzungen.
  5. In der Sparphase jährlich bis zu fünf Prozent des Anfangsdarlehens; in der Darlehensphase immer und in beliebiger Höhe möglich. Um die maximale Riester-Zulage zu erhalten, sind Einzahlungen von bis zu 2.100 Euro pro Jahr möglich, auch wenn fünf Prozent pro Jahr überschritten werden.